Erste  Warnzeichen

... bei Schulproblemen rechtzeitig erkennen


 

Ob Schulaufgabe oder Notenauszug - ein Thema, das häufig Stress und Ärger in Familien auslöst, wenn das Kind schlechte Noten erhalten hat. Dabei gibt es oftmals Warnzeichen, die signalisieren, dass das Kind ernsthafte schulische Probleme hat. Wenn Eltern frühzeitig Defizite entdecken, können sie gezielt eingreifen und helfen.

Hier einige Warnzeichen, auf die Eltern achten sollten, um dauerhaft schlechte schulische Ergebnisse zu vermeiden:

  • Ihr Kind hat eine negative Einstellung zur Schule, lernt nur noch missmutig oder gar nicht mehr?
  • Ihr Kind stört den Unterricht und ist unkonzentriert?
  • Ihr Kind hat abfallende Schulnoten in einem Fach, das es ansonsten gut beherrscht?
  • Ihr Kind erzählt Ihnen nicht mehr viel über seinen schulischen Alltag, seine Freunde o.ä.?
  • Ihr Kind ist unsicher und traut sich nichts mehr zu?
  • Ihr Kind ist antriebslos, plant seine Freizeit nicht mehr?
  • Ihr Kind verbringt die meiste Zeit vor dem Fernseher, Computer oder mit dem Handy?

Eltern sollten ihrem Kind rechtzeitig professionelle Hilfe bieten und nicht erst warten, bis schulische Defizite so groß sind, dass sie kaum noch aufholbar werden. Mit Fleiß und der richtigen Unterstützung kann ihr Kind in der verbleibenden Zeit viel Lernstoff aufarbeiten und seine Leistungen verbessern.

Das LefLe-Team unterstützt Kinder und Jugendliche mit gezieltem Förderunterricht. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Schon in wenigen Wochen erzielen die Schüler bessere Noten. Und durch ihre Erfolge in der Schule werden sie selbstbewusster und erhalten wieder mehr Selbstvertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten.

            Der Schulfrust schwindet und Lernen macht wieder Spaß - mit LefLe!



Auf zu besseren Noten - mit LefLe!